Lisa Schöttl, geboren 1991 in München, ist Musikerin und Musikpädagogin. Sie spielt seit frühester Kindheit Hackbrett und Blockflöte und wirkte mehrmals erfolgreich bei „Jugend musiziert“ mit. Im Herbst 2009 wurde sie in die Jugendakademie für Hochbegabtenförderung der Hochschule für Musik und Theater München aufgenommen. Anschließend studierte sie dort Hackbrett, Blockflöte, Gesang und Master Neue Musik.

Für verschiedene Projekte spielte sie in namhaften Orchestern und Ensembles (u.a. 21st Century Orchestra, National Orchestra of Belgium, Münchner Symphoniker, Ensemble Phoenix Basel und Ensemble Zeitsprung). Orchesterprojekte führten sie in die Schweiz, USA und nach Belgien.

Lisa Schöttl spielt in verschiedenen Ensembles Alte und Neue Musik sowie Weltmusik (u.a. Trio „Chordon Blue“, Ensemble Laetare).

Sie ist Stipendiatin von Yehudi Menuhin live music now und erhielt mit ihrem Trio Clockwork 2017 das Musikstipendium der Landeshauptstadt München.

Seit 2016 ist sie, zusammen mit Patrick Hollnberger, künstlerische und organisatorische Leiterin des von ihr gegründeten Hackbrett-Jugendorchester Bayern (HaJOBa).